Herzlich Willkommen bei Tourette-Gesellschaft Deutschland e.V. (TGD)

Was ist das Tourette-Syndrom?

Über uns

Am 6. Februar 1993 wurde die Tourette-Gesellschaft Deutschland (TGD) in Mannheim gegründet. Gründungsväter waren der Tourette Betroffene Rainer Fischer und Prof. Dr. Aribert Rothenberger, die die noch junge Gesellschaft engagiert und mit Tatendrang aufbauten. Der Verein war einmalig im deutschsprachigem Raum und gewann Mitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vor nunmehr 25 Jahren hat sich der Verein schon der Öffentlichkeitsarbeit für Tourette-Betroffenen stark gemacht!

Tourette-Syndrom

Das Tourette-Syndrom (TS) ist eine neuropsychiatrische Erkrankung, die sich in sogenannten Tics äußert. Unter Tics versteht man spontane Bewegungen, Laute oder Wortäußerungen, die ohne den Willen des Betroffenen zustande kommen und nicht zweckgebunden sind. Vergleichbar ist das mit dem Niesen oder einem Schluckauf. Die Bewegungen laufen oft wiederholt in immer gleicher Weise ab, sind aber nicht rhythmisch.

Infomaterial