Probanden gesucht – MRT Studie zu Vorgefühlen bei Tourette-Syndrom

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein führt unter der Leitung von Professor Dr. med. Alexander
Münchau eine wissenschaftliche Studie zum Thema „Neuronale Korrelate des Dranggefühls bei
Tourette Patienten“ bei Patienten mit einem Gilles de la Tourette-Syndrom durch.
Das Gilles de la Tourette Syndrom ist nicht nur durch das Auftreten plötzlicher, sich wiederholender
Bewegungen und Laute (Tics) gekennzeichnet, sondern auch durch das Empfinden unangenehmer
Dranggefühle, die direkt mit den Tics in Verbindung stehen und diese vermutlich zumindest teilweise
auslösen.
Wir haben ein neues Instrument entwickelt um Dranggefühle zu messen. In unserer Studie verfolgen
wir das Ziel, mittels Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT), die genauen Hirnareale zu identifizieren,
die mit dem Drang zu ticcen in Verbindung stehen.

Informationsschreiben

Aufklärungsbogen