Herr Prof. Dr. Ariberth Rothenberger

Herr Prof. Dr. Ariberth Rothenberger

Prof. Dr. med. Aribert Rothenberger (Jahrgang 1944) studierte in Mainz Medizin und wurde 1972 promoviert. Er ließ sich zum Nervenarzt und Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie ausbilden. Seine Assistenzarztzeit absolvierte er u.a. an den Universitäten in Ulm und Essen. Anschließend war er am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim (Universität Heidelberg) tätig. Dort erfolgte 1985 seine Habilitation für das Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie. 1987 wurde er zum Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie ernannt; 1992/1994 erhielt er die Anerkennung als Psychotherapeut und Supervisor (Verhaltenstherapie). Seit 1994 ist Professor Rothenberger Direktor der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie der Universität Göttingen.

Seine Forschung beschäftigt sich vorrangig mit dem neurobiologischen Hintergrund von ADHS sowie Tic-Störungen und deren Komorbidität.

Er war und ist in verschiedenen Gremien von fachlichen Zeitschriften und Gesellschaften tätig.