Studienaufrufe

Studie zu Wutausbrüchen bei Tourette-Syndrom

MH Hannover sucht Probanden ab 18 Jahren.

Untersuchung von Wutausbrüchen bei Patienten mit Gilles de la Tourette-Syndrom im Vergleich zu einer gesunden Kontrollstichprobe anhand des Rage Attack Questionnaire (RAQ)

Ausschreibung 

Zur Studie

500 € Aufwandsentschädigung MH Hannover

Die Ursache des Tourette-Syndroms wird zwar seit Jahren erforscht, ist aber nach wie vor ungeklärt. Zahlreiche Hinweise sprechen dafür, dass eine Fehlreaktion im Abwehrsystem des Körpers (eine sogenannte Autoimmunreaktion) bestehen könnte.

Mehr lesen…

Dresden Studienfinder

Über die Internetseite des Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden an der Technischen Universität Dresden ProbandInnen können Betroffene oder Angehörige nun direkt nach passenden Studien mittels einer Datenbank suchen.

zur Datenbank…

Lübeck sucht für verschiedene Studien ProbandInnen

TEC for Tic: Die Studie untersucht die Fragestellung, ob und in welchem Ausmaß die Informationsverarbeitungsprozesse bei Menschen mit Gilles de la Tourette Syndrom verändert sind. Hierbei werden an einem Computerbildschirm verschiedene Aufgaben…

weiterlesen..

LMU München sucht ProbandInnen

Die Entstehung des Tourette-Syndroms ist ungeklärt. Neben einer genetischen Komponente gibt es auch Hinweise für Auffälligkeiten des Immunsystems bei einer Untergruppe von Tourette-Patienten. Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von allergischen Reaktionen auf die Symptomatik …

weiterlesen..

Dresden sucht Probanden/innen

Tic-Tratement

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Uniklinikum Dresden führt aktuell eine Studie zum Vergleich zweier Behandlungsmöglichkeiten von Tic-Störungen/Tourette Syndrom durch.

weiterlesen..