Andrea Ludolph Förderpreis

Erstmalige Ausschreibung des Andrea-Ludolph-Förderpreises

für besondere wissenschaftliche Leistungen zu Tic-Störungen / Tourette-Syndrom

 

Die Tourette Gesellschaft Deutschland e. V. (TGD) schreibt in diesem Jahr zum ersten Mal den Andrea-Ludolph-Förderpreis aus. Dieser Preis wird für besondere wissenschaftliche Leistungen in der klinischen und grundlagenwissenschaftlichen Forschung zu Tic-Störungen/ Tourette Syndrom verliehen.

Die TGD als Stifter des Preises ehrt damit das Lebenswerk der 2015 verstorbenen Kinder- und Jugendpsychiaterin und -psychotherapeutin Andrea Ludolph. Frau Ludolph war Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der TGD, war unter den Gründungsmitgliedern der „European Society for the Study of Tourette Syndrome“ (ESSTS) und hat sich immer für die Idee einer europäischen Forschungsgemeinschaft und damit für das von der EU geförderte Projekt „Tourette Syndrome Eurotrain“ engagiert. In diesem Zusammenhang lag ihr auch immer die Förderung junger Wissenschaftler/Innen sehr am Herzen.

In Gedenken an unsere hoch geschätzte Kollegin Andrea Ludolph gibt die TGD jungen Wissenschaftler/Innen bis 12 Jahre nach Abschluss des Studiums (Anrechnung von Kindererziehungszeiten möglich) die Möglichkeit sich mit ihrer/ihren Studie(n) zum Thema Tic-Störungen/Tourette-Syndrom für diesen Nachwuchspreis zu bewerben. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert. Es sind Bewerbungen von deutschen und ausländischen Wissenschaftlern für in Deutschland durchgeführte Studien möglich.

Voraussetzung für die Bewerbung sind mind. 2 angenommene oder erschienene Originalarbeiten in begutachteten wissenschaftlichen Zeitschriften deutscher oder englischer Sprache. Bereits erschienene Veröffentlichungen sollen dabei nicht älter als zwei Jahre sein. Entsprechende Studien sollen in Deutschland durchgeführt sein. Bewerber sollen keine Professur oder leitende Position innehaben. Des Weiteren sollen ein Lebenslauf mit Angaben zum beruflichen Werdegang sowie ein Literaturverzeichnis eingereicht werden. Die Vergabe des Andrea-Ludolph-Förderpreises erfolgt jeweils im Rahmen der Jahrestagung der TGD. Die Jury bilden Frau Prof. Dr. med. K. Müller-Vahl, Herr Prof. Dr. med. A. Rothenberger, Herr Prof. Dr. med. V. Rößner.

 

Bewerbungen müssen bis zum 01.09.2016 bei der TGD eingegangen sein. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungen per Email an Frau M. Dunlap unter info@tourette-gesellschaft.de. Die Entscheidung der Jury über die Auswahl des Preisträgers ist endgültig, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.